Jetzt Probetraining vereinbaren: info@elbgym.de
Jetzt Probetraining vereinbaren: 040 35 71 56 78
28.09.2018Elbgym Innenstadt

Warum nehmen manche Menschen nicht zu, obwohl sie so viel essen und warum verdammt, gehörst du nicht zu ihnen? 

Wir alle kennen sie, diese Leute, die scheinbar ALLES essen können, ohne auch nur ein einziges Gramm zuzunehmen. Woran das liegt? Das verraten wir dir hier!

Warum können manche Menschen essen, was sie wollen, ohne sich Gedanken um ihr Gewicht machen zu müssen und warum schlägt bei dir die Waage schon nach einem einzigen Stück Pizza aus? Der Faktor, der neben Ernährung und Sport unseren Kalorienbedarf entschieden beeinflusst und oftmals unterschätzt wird, nennt sich NEAT.

NEAT – der eine Diätfaktor, den wir alle unterschätzen

NEAT ist die Abkürzung für „Non-exercise Activity Thermogenesis“ und fasst alle Aktivitäten zusammen, die sich über den Tag  bei uns anhäufen und nicht zu unserem Training zählen: Dinge, wie Treppensteigen, Gehen oder auch so unbewusste Bewegungen wie Wippen mit dem Fuß.

Diese Art von Bewegungen kann den Kalorienverbrauch maßgeblich beeinflussen; bei Menschen, die sehr aktiv sind, kann NEAT 50 % des Gesamtverbrauchs an Kalorien ausmachen, während es bei Menschen, die im Alltag viel sitzen, gerade mal 15 % sind. In Zahlen heiß das: Haben wir zum Beispiel einen Gesamtverbrauch von 2500 Kalorien, liegt NEAT bei jemandem, der viel sitzt bei 15% (375 kcal), bei einem sehr aktiven Menschen bei bis zu 50% (1250 kcal).

Wer tagsüber im Büro sitzt und den Abend auf der Couch verbringt, verbraucht so unterm Strich rund 1.000 Kalorien weniger als ein aktiver Mensch, der viel auf den Beinen ist, abends shoppen und mit dem Hund spazieren geht – ganz ohne, dass Sport als weiterer Faktor berücksichtigt wird. NEAT hat so mit den größten Einfluss auf unseren Kalorienverbrauch.

Wieso kann NEAT unsere Diät blockieren?

Beim Abnehmen spielt NEAT eine entscheidende Rolle. Studien zeigen, dass manche Menschen in Diäten unbewusst den NEAT-Verbrauch zurückfahren, um Energie zu sparen. Der Körper dieser Menschen stellt unbewusst überflüssige Bewegungen wie Zappeln, Wippen und Co. ein, die den NEAT erhöhen und die knappe, wertvolle Energie verbrauchen würden. Der Kalorienverbrauch kann dadurch so sehr sinken, dass dein Gewicht stagniert, obwohl du Kalorien sparst.

Was du dagegen tun kannst? Bevor du anfängst, hyperaktiv durch die Gegend zu wippen, versuche konsequent Alltagsaktivitäten wie zu Fuß gehen, putzen, zwischendurch aufstehen etc., hoch zu halten!

Übrigens: Auch ein Kalorienüberschuss kann NEAT beeinflussen. Hier hat sich gezeigt, dass manche Menschen auf eine erhöhte Kalorienzufuhr mit mehr unbewussten Bewegungen reagieren und Kalorien so wieder ‘verzappeln’. Deshalb nehmen manche Menschen im Urlaub mit All you can eat-Buffet zu und andere nicht.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23470300

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/12468415 

Schlagwörter: , ,