Jetzt Probetraining vereinbaren: info@elbgym.de
Jetzt Probetraining vereinbaren: 040 35 71 56 78
26.04.2018Elbgym EppendorfElbgym Innenstadt

Diesen Burger unseres elbgym-Mitglieds könnt ihr essen, ohne fett zu werden

Meistens ist es ja leider so: Entweder etwas schmeckt, oder es ist gesund. "Stimmt nicht", dachte sich unser Mitglied und Fitness-Blogger Mark Maslow. In 'Looking Good Naked Powerküche' zeigt er dir geniale FitFood-Rezepte, die schmecken und garantiert nicht dick machen.

elbgym-Mitglied Mark Maslow kennt sich aus, wenn es um Fitness und gesunde Ernährung geht: Der zertifizierte Coach und Kommunikationstrainer betreibt seit 19 Jahren Kraftsport und ist bereits bei 17 Marathons mitgelaufen. Über seine Erfahrungen schreibt er regelmäßig auf seinem Blog MarathonFitness. Bei so viel Wissen über Fitness und gesunde Ernährung lag der Gedanke zum eigenen Rezeptbuch nahe. In der ‘Looking Good Naked Powerküche zeigt Mark dir Rezepte, die schmecken und fit machen – so wie der Seitan-Burger.

‘Looking Good Naked’ – Seitan-Burger

Zutaten für 1 Person

  • 150 g Seitan
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 kleine Zwiebel
  • 300 g Tomaten
  • 150 g Salatgurke
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 Vollkornbrötchen
  • 1 EL Pesto
  • Salatblätter
  • Salz
  • Pfeffer
Credit: Udo Einenkel

Zubereitung

  1. Den Seitan in Scheiben schneiden und mit der Sojasoße bepinseln. Die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. Die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. die salatgurke gut waschen und in Scheiben schneiden.
  2. Den Seitan im heißen Öl etwa 4 Minuten braten.
  3. Das Brötchen halbieren und mit dem Pesto bestreichen. Das Unterteil mit Salatblättern, Zwiebel, Tomaten und Gurke belegen, mit Salt und Pfeffer würzen. Den Seitan daraufgeben und das Oberteil darauflegen. Das restliche Gemüse dazu essen. +

Tipp

Anstelle von Brötchen kann man als Unterlage auch Kohlrabi in Scheiben verwenden.

Schlagwörter: , ,