Ach, deshalb hast du nach dem Training den besten Sex

Sport und Sex – die zwei gehören zusammen wie Beintraining und anständige Squats, Burpees und Schnappatmung, ELBGYM und Hamburg. Warum? Beides hält gesund, mindert Stress, regt die Durchblutung an und macht glücklich. Sport tut nicht nur unserer Psyche gut – auch unser Sexualleben profitiert von regelmäßigen Trainingseinheiten. Wer sich selbst wohl in seiner Haut fühlt, hat öfter Sex und kann diesen mehr genießen. Es kommt aber noch besser: Wenn wir dem US-Urologen Jamin Brahmbatt glauben, verbessert Sport unser Sexleben. Besonders unmittelbar nach dem Training, lassen sich positive Effekte beobachten, weshalb der Urologe uns dazu rät, direkt nach dem Training noch einen Extra-Satz (aka „eine Runde Sex“) einzulegen.

5 Gründe, wieso Sport deinen Sex verbessert

1. Wer sich sexy fühlt, hat mehr Lust auf Sex

Sportler haben öfter Lust auf Sex – das zeigt eine Studie der Universität von Askansas. Wer sich attraktiv und selbstbewusst fühlt, hat mehr Lust als jemand, der sich nicht wohl in der eigenen Haut fühlen. Gleichzeitig fühlen wir uns eher zu Menschen hingezogen, die sportlich sind – wodurch sportliche Menschen mehr potenzielle Sexualpartner zur Auswahl haben.

2. Sport macht g**l

Durch Sport wird der Kreislauf angeregt – überall. Nach dem Sport sind wir deshalb schneller erregt und ja, wir können auch schneller zum Orgasmus kommen. Das liegt daran, dass wir beim Workout Adrenalin und Dopamin ausschütten. Der Effekt hält rund eine Stunde an – weshalb es sich lohnt, nach dem Training schnell nach Hause zu gehen.

3. Andere bekommen Lust auf uns

Nicht nur wir haben nach dem Sport mehr Lust auf Sex – auch andere Menschen haben Lust auf uns. Es klingt zwar wie ein schlechtes Klischee, doch wenn wir US-Urologen Jamin Brahmbatt glauben, macht der Geruch unserer verschwitzten Shirts Lust auf uns.

4. Noch mehr Kalorien verbrennen

Wenn wir schon gerade dabei sind, können wir nach dem Sport gern auch noch ein paar mehr Kalorien verbrennen.

5. Sex macht uns (noch) sportlicher

Sex steigert die sportliche Leistung. Das zeigt eine Studie der Universität Oxford, bei der 2.000 Teilnehmer des London Marathons in zwei Gruppen geteilt wurden: eine Gruppe hatte Sex vor dem Wettkampf, die andere nicht. Von den Teilnehmern, die vor dem Marathon Sex hatten, konnte der Großteil seine Zielzeit erreichen oder sogar unterbieten. Zu einem ähnlichen Ergebnis kommt auch eine Studie, in der Sportler bei den Olympischen Spielen 2000 befragt wurden. Diejenigen, die vor dem Wettkampf einen Orgasmus hatten, konnten am Folgetag schneller laufen und höher springen.

ENTDECKE DAS ELBGYM

PERSÖNLICH UND

Bei uns bist du richtig. Ob Anfänger oder Athlet, wir bringen dich deinem Ziel näher. Lerne in einem begleiteten Training oder Beratungsgespräch unsere Leistungen und Kompetenzen kennen.

Mit dem Absenden der Daten stimmst du unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen zu.

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Erfahren Sie mehr in unserer Cookie-Richtlinie