Jetzt Probetraining vereinbaren: info@elbgym.de
Jetzt Probetraining vereinbaren: 040 35 71 56 78
20.10.2018Elbgym Innenstadt

Ach, deshalb boxen alle Victoria‘s Secret Models

Fragt man Victoria’s Secret Models nach ihrem Lieblings-Workout bekommt man immer öfter diese Antwort: „Boxen!“ Was genau macht den Kampfsport so attraktiv und was trainiert man damit eigentlich? Wir haben elbgym-Personal Trainer und Boxtrainer Kevin gefragt.

Was haben Topmodels wie Gigi Hadid, Gisele Bündchen, und Adriana Lima gemeinsam? Sie alle boxen, um sich fit zu halten. Dass der Kampfsport plötzlich eine so breite und prominente Fanbase hat, kommt nicht von ungefähr, sagt Boxtrainer und Personal Trainer Kevin, der jeden Mittwoch und Donnerstag seine Kurse in Eppendorf gibt.

Elbgym: Wie kamst du zum Boxen, Kevin?
Kevin: Als ich 15/16 Jahre alt war spielte ich Basketball und hatte dadurch die Möglichkeit auf ein Stipendium in den USA. Meine Lehrer hier, hatten mir damals aber ausgeredet das Stipendium anzunehmen und mir geraten, erst meinen Abschluss zu machen. Dem bin ich dann gefolgt und hörte parallel dazu auf, Basketball zu spielen. Zu dem Zeitpunkt war ich ungefähr 17 und fing an zu boxen. Der Wettkampf und das Training packten mich total und auch der mentale Part des Boxens begeisterte mich. Deshalb beschloss ich, mich jetzt rein auf den Boxsport zu konzentrieren, wodurch ich nach dem Abitur schließlich doch noch meinen Weg in die USA fand. Dort hatte ich dann das Glück in den besten Gyms und mit den besten Trainern trainieren zu können, sodass ich den Sport professionell betreiben konnte. Seit 5 Jahren bin ich wieder in Deutschland und arbeite seitdem als Personal Trainer.

Elbgym: Wie sieht das Training bei dir aus?
Kevin: Mein Training selbst ist ein Mix aus Boxtraining, Functional Training, motorischen Übungen und Cardio Training. Je nach Kunde und seinen Wünsche passe ich das Training natürlich an. Keines meiner Trainings ist gleich und ich versuche es so gut wie möglich auf meinen Klienten anzupassen.

Elbgym: Wieso ist Boxen bei Models so beliebt?
Kevin: Models mögen Boxen aus vielen verschiedenen Gründen. Zunächst hat es den großen Benefit, dass man im Workout dermaßen viele Kalorien verbrennt, und dabei gleichzeitig den Muskeltonus des Körpers definiert. Im Vergleich zu vielen anderen Sportarten werden die Muskeln durch das Boxen nicht “bulky” sondern eher definiert. Was für Models häufig wichtig ist, weil sie oft fitter aussehen müssen, aber nicht groß an Muskelmasse zunehmen dürfen. Es hilft auch beim Stressabbau, weil man sich im Workout so auspowert, dass man gar nicht mehr die Kraft hat sich über andere Dinge Gedanken zu machen.

Elbgym: Was genau wird beim Boxen trainiert?
Kevin: Boxen ist ein Ganzkörperworkout in dem man den Körper auf athletische und funktionelle Weise trainiert. Ebenso steigert es mit der Zeit die motorischen und koordinativen Fähigkeiten und verbessert die eigene Kondition. Im großen und ganzen ist es ein Workout aus dem man für sich nur Vorteile ziehen kann.

Elbgym: Reicht Boxen allein als Sport? Oder sollte man es mit Krafttraining / Cardio kombinieren?
Kevin: Je nach persönlichem Wunsch und Ziel kann das Boxen alleine reichen, aber ich selbst kombiniere es zum Beispiel mit wechselnden Kraftrainingseinheiten um noch mehr aus mir rauszuholen.

Elbgym: Was kann man beim Boxen verkehrt machen, wenn man keinen Kurs besucht und nicht mit dir trainiert?
Kevin: Was man beim Boxen nicht vergessen darf ist, dass es sich hierbei um einen Kampfsport handelt und wenn man nicht aufpasst sich echt schnell und manchmal auch böse verletzen kann. In dem Sinne sollte man zunächst acht darauf geben, die Basics zu erlernen und sich mit dem Training Zeit lassen beziehungsweise geduldig zu sein.

Elbgym: Wie oft muss ich trainieren, damit man erste Ergebnisse sieht?
Kevin: Das ist echt davon abhängig, was man für sich selbst als gutes Ergebnis definiert. Ergebnisse wie zum Beispiel die Veränderung von koordinativen und motorischen Fähigkeiten unterscheiden sich von Mensch zu Mensch und haben auch viel mit der Lernfähigkeit der jeweiligen Person zu tun. Meiner Meinung nach aber wären 3-4 Einheiten die Woche die beste Lösung für Personen, die gute Ergebnisse in einer angemessen Zeit sehen wollen. Man kann natürlich auch weniger trainieren, aber die Ergebnisse werden dann natürlich länger auf sich warten lassen.

Boxtrainer Kevin trainiert in seinen Personal Trainings auch Blogger und Influencer wie Melina Karl.

 

Schlagwörter: , ,