5 Gründe, wieso du CrossFit in dein Training aufnehmen solltest

Bei uns im ELBGYM gibt es – anders als in anderen Fitnessstudios – CrossFit UND Fitness. So weit so gut. Was aber genau ist CrossFit und wie kann dir der Sport dabei helfen, stärker, schneller, definierter zu werden? In diesem Beitrag erfährst du es.

„CrossFit? Ne, ist mir viel zu anstrengend?“, „CrossFit? Ne, sorry, so ’nen Quatsch mache ich nicht, da gehe ich lieber Pumpen.“ – Kaum ein Sport hat mit so vielen Vorurteilen zu kämpfen wie CrossFit. Vielleicht hast auch du dich aus Respekt vor Burpees und Box Jumps auch noch nicht an unsere WODs und OnRamps herangetraut. Dabei sind solche Ängste komplett unbegründet. Warum es sich durchaus lohnt, CrossFit in deinen Trainingsplan zu integrieren, verraten wir dir hier. 

5 Gründe, wieso du CrossFit in dein Training integrieren solltest

#1 CrossFit ist für alle da!

Laut ‚CrossFit‘ kann jeder – vom Bodybuilder bis zu deiner Oma, CrossFit trainieren. Das klingt vielleicht etwas überzogen, ist zumindest vom Grundgedanken her aber wahr: Crossfittraining  ist skalierbar, was bedeutet, dass es für besonders schwierige Übungen immer auch Ersatzübungen gibt. Wenn du beispielsweise noch keine Front Squats beherrschst, machst du stattdessen Goblet Squats mit Kettlebell. Reicht deine Kraft nicht für Klimmzüge, ruderst du stattdessen und auch die elendigen Burpees kannst du durch andere Übungen ersetzen. Du siehst: Beim CrossFit kann wirklich jeder mitmachen. Damit du Grundübungen wie Klimmzüge, die verschiedenen Squats und Co. erlernst, bauen unsere Kurse aufeinander auf. In den OnRamps bringen dir unsere Trainer erst die Grundlagen bei, ehe es zu komplizierteren WODs weitergeht.

#2 Beim CrossFit kannst du perfekt abschalten

CrossFit ist etwas für Leute, die beim Training nicht denken wollen und sich ausgepowert fühlen wollen. Wieso das so ist? Dadurch, dass man beim CrossFit von Trainern angeleitet wird und nicht zwischendurch auf den Trainingsplan schielen muss, kannst du die Welt um dich herum vergessen und dich ganz auf das Training konzentrieren.

#3 Mit CrossFit kannst du alles trainieren

CrossFit ist ein ganzheitliches Training: du trainierst viel mit dem eigenen Körpergewicht, machst Gewichtheben und Ausdauertraining. So wird dein Körper in verschiedenen Bereichen trainiert und dein Training ist maximal effizient.
Beim CrossFit kannst du mit nur einer einzigen Sportart so ziemlich alles erreichen: Muskeln und Kondition aufbauen, Körperfett verbrennen, fitter werden… Du wirst in mehreren Disziplinen gut, statt in nur einer zum Champion zu werden.

#4 Grundübungen beim CrossFit

Beim CrossFit ändert sich der Trainingsplan ständig, damit dein Körper sich immer wieder neuen Herausforderungen stellen muss und so schließlich stärker wird. Es gibt jedoch auch einige Grundübungen, die immer wiederkehren.
So sind beispielsweise Squats und Deadlifts fast immer Basis des Trainings, weil sie gleich mehrere Körperregionen ansprechen. Aber auch Pullups und Olympic Lifts lernt man beim CrossFit. Neben diesen und anderen Übungen werden im Training auch immer wieder Ausdauereinheiten aus Rudern und Laufen eingebaut.

#5  2-3 Mal Training die Woche reichen für erste Erfolge

Bevor wir hier falsche Versprechungen machen: Es kommt natürlich immer ganz darauf an, was du mit CrossFit erreichen möchtest. Grundsätzlich lässt sich aber sagen, dass sich vor allem deine Kondition durch CrossFit sehr schnell verbessern wird.

Wir haben dein Interesse an dem Sport geweckt? Dann schau gern in einen unserer OnRamp-Kurse vorbei. Wir haben derzeit 4 CrossFit-Affiliates und lassen unsere Trainer regelmäßig in Level 1- und 2-Kursen ausbilden. 

ENTDECKE DAS ELBGYM

PERSÖNLICH UND KOSTENFREI

Bei uns bist du richtig. Ob Anfänger oder Athlet, wir bringen dich deinem Ziel näher. Lerne in einem begleiteten Training oder Beratungsgespräch unsere Leistungen und Kompetenzen kennen.

Mit dem Absenden der Daten stimmst du unseren Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen zu.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner