Jetzt Probetraining vereinbaren: info@elbgym.de
Jetzt Probetraining vereinbaren: 040 35 71 56 78
16.04.2018Crossfit Box

5 CrossFit-Übungen für Zuhause, die dich im Training besser machen

Überstunden bei der Arbeit, Geburtstagseinladungen, Freizeitstress... Manchmal ist es wie verhext und man schafft es beim besten Willen einfach nicht zum Training ins Studio. Keine Panik, das kennen wir alle. Damit sich deine Leistungen nicht verschlechtern, zeigen wir dir die besten CrossFit-Übungen für Zuhause.

Bodyweight Movements

Wenn du zuhause trainierst, bieten sich Übungen an, für die du kein Equipment brauchst – so wie ‘Bodyweight Movements’. Diese Übungen werden nur mit dem eigenen Körpergewicht durchgeführt.

Burpees

Burpees trainieren Kondition und so gut wie alle Muskelgruppen. Gestartet wird in der Liegestütz-Position, aus der du in die Hocke springst. Von dort aus springst du in die Luft und gehst anschließend wieder zurück in die Liegestütz-Position. Bringt den Kreislauf in Schwung und macht dich ruckzuck warm.

Burpees kannst du problemlos auch zuhause machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Squats

Squats trainieren nicht nur die Beine, sondern bringen bei sauberer Ausführung den gesamten Kreislauf in Schwung.

Wall Squats

Wall Squats – eine Variation von Squats an der Wand – steigern zudem die Hüftmobilität. Hüfte und Knie bilden bei der Ausführung eine gerade Linie, die Füße sind schulterbreit geöffnet und die Fersen haben Bodenkontakt. Die Arme berühren gestreckt die Wand. Jetzt den Hintern langsam nach unten absetzen, den Rumpf und das Gesäß dabei anspannen.

Wall Squats

 

Liegestützen

Liegestützen kannst du ohne viel Aufwand zuhause üben. Achte bei der Ausführung darauf, dass du dich kontrolliert absetzt und dein Körper während der gesamten Übung angespannt ist.

 

Animal Movements

‘Animal Movements’ sind dir wahrscheinlich schon als Warm-up im CrossFit-Training begegnet. Sie orientieren sich an tierischen Bewegungen und fordern ein Höchstmaß an Koordination, Kraft und Kondition.

Spiderman

Der Spiderman Walk oder auch Lizard Crawl erinnert an die Bewegung einer Eidechse. Gestartet wird aus der Plank-Position: Die Arme sind gestreckt und der Körper angespannt. Die Arme in den Liegestütz absenken und gleichzeitig die Beine nach vorne bewegen. Dabei den rechten Fuß diagonal zum rechten Fuß bewegen und den Oberschenkel auf dem Oberarm ablegen. Anschließend die Seite wechseln.

 

Schlagwörter: , , ,