TRAINING TRAINING

Fitter dank Trainingsbuddy: 5 Gründe, wieso du zusammen besser trainierst

Autor

M

Trainingspartner können sich gegenseitig sichern und motivieren.

Autor

M

Zusammen ist man weniger allein? Kein Wunder, dass auch beim Sport immer mehr auf einen Trainingsbuddy setzen. Klar: Momentan sind unsere Möglichkeiten, zusammen zu trainieren immer noch etwas eingeschränkt – wir sagen nur Corona. Sofern ihr euch nicht zu nahe kommt, kann sich ein Trainingsbuddy aber durchaus lohnen:

 

Gemeinsames Training mit Freunden motiviert dazu, regelmäßig zu trainieren und bringt dich dazu, das letzte bisschen Power aus dir herauszuholen. Ein Partner im Gym kann so DEN Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg, durchschnittlichen und überragenden Resultaten machen. Wir verraten dir, weshalb auch du mit einem Trainingsbuddy trainieren solltest – Abstand natürlich inbegriffen.

5 Gründe, weshalb du mit einem Trainingsbuddy trainieren solltest

 

1. Ein Trainingsbuddy schafft Verbindlichkeit

 

„Morgen gehe ich trainieren. Ganz bestimmt.“ Oder auch nicht. Sich mit einem Freund zum Sport zu verabreden, schafft Verbindlichkeit: Seine Freunde hängen zu lassen, ist nun mal irgendwie uncool, oder? Ein Trainingsbuddy hilft dir dabei, sich Termine für Sport freizuschaufeln und diese wirklich wahrzunehmen, auch wenn du eigentlich viel lieber auf der Couch rumhängen würdest.

2. Deine Workouts werden sicherer

 

Ein Trainingsbuddy, der selbst auf einem vergleichbaren Fitnesslevel ist wie du, und zumindest ein bisschen Ahnung vom Training hat, kann dich bei Formfehlern korrigieren. Auch deine Joggingrunde wird mit einem Trainingsbuddy sicherer.

3. Du pushst dich mehr

 

Du bist total am Limit? Sicher? Oder geht da nicht doch noch eine allerletzte Wiederholung? Gemeinsames Training motiviert – du vergleichst dich, bemerkst die Fortschritte des Anderen und lässt dich vom Elan deines Trainingspartners anstecken. Das spornt dazu, mehr aus dir herauszuholen! Probier es selbst!

4. Dein Workout macht mehr Spaß

 

Zusammen zu trainieren macht mehr Spaß. Du kannst mit deinem Trainingsbuddy reden, lachen, wirst von ihm ermutigt und angespornt – alles Dinge, die man allein nicht tut. Dadurch werden deine Workouts auch gleich viel effektiver, denn was man gern macht, das macht man öfter. Je mehr Spaß du bei deinen Workouts hast, desto leichter fällt es dir, auf Dauer dranzubleiben.

5. Dein Buddy und du haben mehr Zeit zusammen

 

Das Beste am Training mit Freunden: Du siehst deinen Kumpel häufiger. Wenn du mit einem Trainingsbuddy trainierst, musst du dich nicht mehr zwischen Sport und Verabredungen entscheiden, weil du ganz bequem beides miteinander verbinden kannst. Mehr Training und mehr Quality Time mit deinen Freunden – besser geht’s nicht, oder?

 

Übrigens: Falls du (noch) keinen Trainingsbuddy hast, ist unsere aktuelle ‚Bring a friend‘-Aktion DIE Gelegenheit, einen Freund oder eine Freundin mit zum Training ins Studio zu bringen. Mehr dazu findest du auf Instagram oder frag uns einfach danach.

 

 

Das könnte dich auch interessieren: