Jetzt Probetraining vereinbaren: info@elbgym.de
Jetzt Probetraining vereinbaren: 040 35 71 56 78
04.10.2017Elbgym AlsteruferElbgym Crew

Unsere Crew stellt sich vor

Proudly Presenting... Die elbgym-Crew! Wir stellen dir hier nach und nach Trainer, Auszubildende und Leiter unserer elbgym-Studios vor, die dir verraten, wie sie zum Sport und ins elbgym gefunden haben. Heute stellen wir dir Studioleiterin Stephie aus dem ‘elbgym Alsterufer‘ vor.

Wer öfter mal im elbgym Alsterufer trainiert, wird ihr mit Sicherheit schon mal über den Weg gelaufen sein: Studioleiterin Stephie, die hier dafür sorgt, dass alles funktioniert und reibungslos abläuft. Dazu gibt Stephie auch noch Functional Classes. Uns hat sie erzählt, wie ihr Trainingsplan aussieht und warum Routine für sie nicht langweilig, sondern super wichtig ist.

Woher kommt deine Leidenschaft zum Sport?

Ich habe mich schon immer sehr für Fitness interessiert und regelmäßig im Fitnessstudio besucht. Dass ich Sport nun zu meinem Beruf gemacht habe, war eher ein glücklicher Zufall und eigentlich nicht geplant. Aber es kommt ja immer anders als man denkt, nun kann ich mich den ganzen Tag damit beschäftigen. Juhu!

Wie sieht dein momentaner Trainingsplan aus? 

Ich trainiere gern meine Beine und meinen Po. Übungen für Arme und Schultern verfluche ich dagegen…. Aber es nützt ja nichts, zumal ich mir zum Ziel gesetzt habe, bald endlich Klimmzüge und einen Handstand zu schaffen. Also sage ich mir: Zähne zusammen und durch! Und das Ziel vor Augen haben.

Wie motivierst du dich zum Sport?

Grundsätzlich mag ich mein Workout, es ist absolute time-out-time und für mich die beste Möglichkeit, abzuschalten, Stress abzubauen und die Reset-Taste zudrücken. Also freue ich mich meistens eh darauf. Sollte ich aber dennoch mal ein wenig angeschlagen oder k.o sein, weiß ich, dass danach die Welt schon wieder viel besser aussieht. Der Spaß kommt eh mit der Gewohnheit. Ist erst mal Routine vorhanden, schreit mein Körper regelrecht nach meinen Workouts 🙂

Bauch, Beine, Po trainiert Stephie immer gern.
Schlagwörter: , , ,