Jetzt Probetraining vereinbaren: info@elbgym.de
Jetzt Probetraining vereinbaren: 040 35 71 56 78
30.11.2017Elbgym Innenstadt

5 Gründe, warum du Kettlebells unbedingt in dein Fitnesstraining einbauen solltest

Eigentlich sieht sie ja ganz harmlos aus, die 'Kettlebell'. Lass dich da mal bloß nicht täuschen! Die runde Hantel hat es ganz schön in sich und ist definitiv eine Trainingseinheit wert.

Kleines Gerät, große Wirkung: Kettlebells sind kaum größer als eine normale Kurzhantel, aber haben ihren Kollegen so einiges voraus. Die Kugelhantel, die aus Russland stammt, trainiert – anders als ihr kleinerer Kollege – nicht nur isolierte Muskeln, sondern deinen ganzen Körper.

Was ist eigentlich eine ‚Kettlebell‘

Die Kettlebell besteht aus einem glockenförmigen Gewicht an einem Griffbügel. Kettlebells gibt es genau wie klassische Hanteln in allen erdenklichen Größen und Gewichten. Traditionell werden Kettlebell-Gewichte in russischen Pud gemessen. Hier beträgt 1 Pud = 16 Kilo, weshalb Kettlebells für gewöhnlich Größen von 8 Kilo (0,5 Pud), 16 Kilo (1 Pud), 24 Kilo (1,5 Pud) usw. haben.

Wie sieht ein typisches Kettlebell-Training aus?

Ein Kettlebell-Workout unterscheidet sich vom Training mit klassischen Kurz- oder Langhanteln in mehreren Punkten. Kettlebell-Übungen führst du für gewöhnlich länger ohne Pausen durch. In der Regel werden zwei, drei Übungen ohne Pause hintereinander absolviert und du machst jeweils mehrere Wiederholungen – es können schon mal eben an die 20 Stück werden. Mit den Übungen beanspruchst du ganze Muskelgruppen statt nur isolierte Muskeln, wovon besonders dein Core profitiert. Kettlebell-Training bietet sich deshalb auch als Stabitraining für Läufer an, doch auch andere Sportler profitieren von der kleinen Kugel…

5 Gründe, weshalb du Kettlebells in dein Training einbauen solltest

Fettabbau

Kettlebell-Training bringt den gesamten Kreislauf auf Trab – und das in kürzester Zeit. Auch nach dem Training profitiert dein Körper noch vom Nachbrenneffekt, was das kleine Gerät ideal für alle Abnehmwilligen macht.

Rückenmassage

Rückenprobleme sind ja leider eine ganze Volkskrankheit geworden. Kettlebells wirken dem entgegen: Durch das Schwingen der Hantel aktivierst du Gesäßmuskulatur und Rücken – perfekt für eine gerade Haltung und einen gesunden Rücken.

Drei Fliegen, eine Klappe

Kettlebells kombinieren Kraft und Ausdauer: Kettlebells machen stärker und ausdauernder zugleich. Die Workouts kombinieren Übungen, die langsam ausgeführt werden mit explosiven Übungen – so bekommt dein Körper immer wieder neue Impulse. Durch das Zusammenspiel der verschiedenen Muskeln wird zudem deine Koordination geschult.

Stabilisation

Kettlebells verhindern Verletzungen, indem sie deine Körpermitte kräftigen. Während du mit der Bell hin- und herschwingst, musst du deinen Körper die gesamte Zeit über stabilisieren. Das kannst du dir später bei anderen Sportarten zunutze machen.

Zeitersparnis

Kettlebells sind effizient. Weil sie mehrere Muskelgruppen auf einmal trainieren, lässt sich dein Workout extrem verkürzen. Statt sich zwei Stunden an den Geräten abzumühen, trainierst du in nur einer kurzen Einheit alle wichtigen Muskelgruppen.

Wenn du noch keine Erfahrung mit Kettlebells hast, solltest du dich unbedingt von einem Trainer in das Training einführen lassen. Andernfalls besteht die Gefahr von Fehlbelastungen. In unseren Kettlebell-Kursen im elbgym lernst du, wie du Übungen korrekt ausführst – komm einfach mal vorbei!

Schlagwörter: , , , ,